KIELIUS & Corona - Unsere Schutzmaßnahmen

Auch während der Corona-Pandemie bringen wir Sie von Kiel über Neumünster zum Hamburg Airport und zurück. Bitte beachten Sie aber die inzwischen bekannten Verhaltensregeln. So helfen Sie mit, dass wir gemeinsam gut unterwegs sind und gesund bleiben. Alle wichtigen Punkte zum Thema KIELIUS und Corona haben wir in unserem Hilfe-Bereich in Form von häufig gestellten Fragen für Sie aufbereitet.

Eine aktuelle Studie der Charité Berlin beweist: die Ansteckung im ÖPNV ist bei Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen nicht größer als im eigenen PKW!

Ab 24. November 2021: Im KIELIUS gilt die 3G-Regel

Wie im gesamten ÖPNV gilt auch im KIELIUS ab dem 24. November 2021 die 3G-Regel. Sofern Fahrgäste nicht geimpft oder genesen sind, müssen sie einen Nachweis über einen negativen Corona-Test mit sich führen. Autokraft setzt damit die jüngsten Beschlüsse von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Corona-Pandemie um. Die Kontrolle erfolgt stichprobenartig. Sollten wir einen Beförderungsausschluss aussprechen müssen, kann die Bundespolizei bei Problemen um Unterstützung gebeten werden.

Fahrgäste sind verpflichtet, einen der folgenden drei Nachweise mitzuführen:

Vollständig geimpft: die letzte notwendige Impfdosis muss mindestens 14 Tage zurückliegen

Genesen: nicht länger als 180 Tage

Getestet: dokumentierter negativer Antigen-Schnelltest unter Aufsicht, nicht älter als 24 Stunden (kein Selbsttest) oder aktueller PCR-Test

Ausgenommen sind auf Basis der Beschlüsse von Bund und Ländern Kinder, die das 6. Lebensjahr nicht vollendet haben, sowie Schüler:innen. Weiterhin gilt die Maskenpflicht an Bord unserer Busse.

Hygienekonzept für die KIELIUS Fahrzeuge

Die KIELIUS Busse verfügen über Klimaanlagen, die für den notwendigen Luftaustausch sorgen. Regelmäßiges Durchlüften der Fahrzeuge – etwa durch das Öffnen von Türen und Fenstern – sorgt zudem dafür, dass kein Aerosol-Stau entsteht. Die KIELIUS Busse werden regelmäßig gereinigt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Berührflächen wie Haltestangen, -griffe und -schlaufen. Spender mit Hand-Desinfektionsmittel sind in jedem Fahrzeug aufgestellt worden. Das Fahrpersonal ist für Fälle der Hilfeleistung, z.B. beim Ein- und Ausladen des Gepäcks, mit einer medizinischen Maske ausgestattet. Während des Ticketverkaufs sorgt ein eigens eingebautes Rollo für die nötige Barriere zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal.

Was können Sie tun?

Maske tragen: Im KIELIUS gilt wie im gesamten ÖPNV die Maskenpflicht. Bitte tragen Sie Ihre medizinische Maske an der Haltestelle, beim Ein- und Ausstieg sowie während der gesamten Fahrt.

Hygiene: Hände waschen oder desinfizieren, wann immer dies nötig und möglich ist. Im KIELIUS steht Ihnen ein Spender mit Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.

Abstand: Achten Sie bitte an der Haltestelle, beim Ein- und Aussteigen und – soweit möglich – bei der Sitzverteilung im Bus auf den nötigen Abstand zu ihren Mitmenschen.